Bilder/Bericht KK Allgäu 2      SVO Germaringen 2  13. November 2022


 

 

FSV Dirlewang - SVO Germaringen 2   3:2

 

 

SR:
Jürgen Sauter

 

Tore:

 

 

0:1 Jonas Köber (3.), 1:1 Thomas Aufmuth

 

(9.), 1:2 Timo Schatin (58.), 2:2 Andreas

 

König (70.), 3:2 Christoph Gallert (78.)

 

   

Zuschauer:   100

 

Der FSV Dirlewang sammelte mit dem 3:2-Sieg gegen SVO Germaringen 2 drei wichtige Punkte im Spiel zweier Kellerkinder. Mit breiter Brust war SVO Germaringen 2 zum Duell mit dem FSV Dirlewang angetreten – der Spielverlauf ließ bei SVO Germaringen 2 jedoch Ernüchterung zurück.

 

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 100 Zuschauern besorgte Jonas Köber bereits in der dritten Minute die Führung von SVO Germaringen 2. Der FSV Dirlewang zeigte sich wenig beeindruckt. In der neunten Minute schlug Thomas Aufmuth mit dem Ausgleich zurück. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Timo Schatin traf zum 2:1 zugunsten von SVO Germaringen 2 (58.). Andreas Koenig versenkte den Ball in der 70. Minute im Netz des Teams von Trainer Mauricio de Pascalis. Dass der FSV Dirlewang in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Christoph Gallert, der in der 78. Minute zur Stelle war. Schließlich holte die Elf von Trainer Stefan Seitz gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 3:2-Sieg.

 

Die Defizite in der Verteidigung sind bei Tabellenletzten klar erkennbar, sodass bereits 39 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Trotz der drei Zähler machte der Gastgeber im Klassement keinen Boden gut. Der FSV Dirlewang fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein.

 

SVO Germaringen 2 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast fällt nach der Pleite auf den zwölften Tabellenplatz und steht somit auf einem direkten Abstiegsrang. SVO Germaringen 2 schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 35 Gegentore verdauen musste.

 

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 26.03.2023 für den FSV Dirlewang auf der eigenen Anlage gegen SV Schöneberg. SVO Germaringen 2 tritt am gleichen Tag bei FSV Lamerdingen an.

 

 

mit freundlicher Genehmigung BFV

 

Dirlewang feiert ersten Sieg

 

 

Kuriosum in Dirlewang: Das Spiel begann mit gehöriger Verspätung, da der Schiedsrichter

 

der zweiten Mannschaft krankheitsbedingt ausfiel und auch für die erste Mannschaft

 

kein Schiedsrichter erschienen ist. Nach Absprache wurde das Spiel von Jürgen Sauter

 

geleitet. Praktisch mit der ersten Situation gingen die Gäste durch einen abgefälschten

 

Schuss in Führung. Dirlewang mühte sich und glich verdient aus, lag aber nach einer

 

Standardsituation schnell wieder zurück. Jetzt sah man vom FSV ein Aufbäumen und

 

durch einen tollen Kopfballtreffer von König und dem 3:2 von Gallert war der erste Saisonsieg

perfekt

                                                                                           mit freundlicher Genehmigung Mindelheimer Zeitung

 

                                                             


Bilder/Bericht KK Allgäu 2      TSV Zaisertshofen  05. November 2022


 

 

TSV Zaisertshofen - FSV Dirlewang   1:1

 

 

SR:
Karl Domberger

 

Tore:

 

 

0:1 Thomas Aufmuth (7.min), 1:1 Maximilian Mayr (51.min)

 


   

Zuschauer:   100

 

 

 

 

 

 

mit freundlicher Genehmigung BFV

 

                                                                                           mit freundlicher Genehmigung Mindelheimer Zeitung

 

                                                             



Bilder/Bericht KK Allgäu 2      TSV Mittelneufnach    30. Oktober 2022


 

 

TSV Mittelneufnach - FSV Dirlewang     2:1

 

 

SR:
Arnold Biberger

 

Tore: