Bilder / Spielbericht vom Auswärtsspiel gegen FSV Amberg  19. Mai 2018


 

FSV Amberg - FSV Dirlewang  4:0

 

   

Schiedsrichter:  Thomas Sprinkart

 

1. Assistent: Tim Specht

 

2. Assistent: Moritz Scholze

 

   Tore:   1:0 Thomas Kerler  (46min),   2:0 Christoph Pantel (58min),   

3:0 Christian Deutschenbaur (71min) ,  4:0  Hannes Menhofer  (FE  75min)

 

 

Zuschauer:  120

 

 

   Herzlichen Glückwunsch zum erreichten Ziel

 

  KLASSENERHALT !!!

 

Danke an alle Spieler und Trainer Werner Habigt

 

und Alle die mitgeholfen haben.

 

 

 

Während sich in der ersten Hälfte beide Mannschaften neutralisierten,

 

es keine nennenswerten Torchancen gab und es folgerichtig mit 0:0 in die

 

Pause ging, erwischte Amberg einen guten Start in die zweite Hälfte.

 

Nach einer schönen Amberger Kombination über die Außenbahn

 

schob Kerler zum Führungstreffer ein. Durch einen Distanzschuss, der

 

nicht unhaltbar war, erhöhte Pantel auf 2:0. Auch in der Folgezeit ließ

 

Amberg die Gäste nicht ins Spiel kommen und schraubte das Ergebnis

 

weiter in die Höhe. Nachdem der FSV Dirlewang im ganzen Spiel keinen

 

nennenswerten Schuss auf das Heimtor  zustande brachte, geht der

 

Sieg vollkommen in Ordnung und der FSV Amberg schließt die Saison

 

am Ende tatsächlich als bester Aufsteiger ab.

 

 

 

 

 mit freundlicher Genehmigung Mindelheimer Zeitung Sportredaktion vom 22mai2018


Bilder / Spielbericht vom Auswärtsspiel gegen TSV Mindelheim  13. Mai 2018


 

TSV Mindelheim - FSV Dirlewang  0:5

 

   

Schiedsrichter:  Robert  Wexenberger

 

1. Assistent: Tobias Rietzl

 

2. Assistent: Simon Mauerhoff

 

   Tore:    0:1  Markus Schröder (23min), 0:2 Benjamin Binzer (34.min), 0:3  Christian Danner (61min),

                                      0:4  Stefan Seitz (63.min), 0:5 Lukas Müllner ( FE  71.min)

 

 

Zuschauer:  200

 

 

   Herzlichen Glückwunsch zum erreichten Ziel

 

  KLASSENERHALT !!!

 

Danke an alle Spieler und Trainer Werner Habigt

 

und Alle die mitgeholfen haben.

 

 

Fast wie vor 51 Jahren

Das Kreisliga-Derby zwischen dem TSV Mindelheim und dem FSV Dirlewang endet in einem Debakel für die Kreisstädter. Dirlewang dagegen feiert den Klassenerhalt

 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man das Kreisliga-Derby beschreiben kann. „Historisch“

trifft es vielleicht am besten. Der FSV Dirlewang gewann beim großen Nachbarn aus Mindelheim 5:0.

So wie beim 6:0-Sieg der Dirlewanger 1967 werden sich wohl alle Beteiligten immer an dieses Spiel erinnern können.

Dabei begannen beide Mannschaften relativ gleichwertig. Erst nach einer guten Viertelstunde

übernahmen die Gäste die Initiative. Nach einem Foul an Rene Salger, der mit dem Ball auf das Tor zulief,

konnte Tobias Kugelmann froh über die Gelbe Karte sein. Dirlewang erhöhte in der Folge immer

mehr den Druck und ging in der 23. Minute verdient in Führung: Markus Schröther setzte einen Freistoß

aus halblinker Position mit viel Gefühl in den Winkel. Während bei Dirlewang alles nach Plan lief, wirkte

Mindelheim ideenlos und war offensiv äußerst ungefährlich. Folgerichtig erhöhten die Gäste noch vor

der Pause durch Benjamin Binzer auf 0:2. Dem Tor war ein wunderschöner Spielzug vorausgegangen,

durch den Binzer nur ins leere Tor einschieben musste. Zum ersten Mal brandeten Fangesänge der zahlreichen mitgereisten Dirlewanger Fans auf:

„Hier regiert der FSV“ schallte es durch das

Julius-Strohmayer Stadion – eine Demütigung für Mindelheim. Mit dem 0:2 zur Halbzeit waren

die Gastgeber noch gut bedient. Denn der FSV zeigte in seinem besten Rückrundenspiel ansehnlichen

Fußball und spielte sich immer wieder gute Torchancen heraus. Im zweiten Spielabschnitt wirkte Mindelheim zunächst etwas verbessert und hatte nach einem Solo von Tom Wölfle durch Benedikt Fischer die erste gute Torchance. Nach etwa zehn Minuten übernahm der FSV jedoch wieder das Heft des Handelns. Nur kurze Zeit später raubte Christian Danner den Mindelheimern die letzte Hoffnung auf ein

Comeback. Nach Vorlage von Benjamin Binzer lief Danner allein auf Torwart Lukas Ploß zu und ließ ihm

keine Chance (61.). Das 0:3 veränderte das Spiel noch einmal massiv. Während sich Dirlewang immer

mehr in einen Rausch spielte, zeigte der TSV Auflösungserscheinungen und erlitt eines der schlimmsten Debakel in der jüngeren Vergangenheit.

Stefan Seitz erhöhte nur drei Minuten später auf 0:4. In der 70.

Minute musste außerdem noch Kapitän Tobias Kugelmann mit Gelb-Rot vom Platz, weil er den davon eilenden Rene Salger

im Strafraum nur mit einem Foul stoppen konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte

Lukas Müllner zum 0:5. Dass es nicht noch schlimmer für Mindelheim kam, lag an Torwart Ploß und

an Gegner Dirlewang, der in der Folge zwei Gänge zurückschaltete. Durch diesen Kantersieg machte

Dirlewang den Klassenerhalt perfekt. Damit krönte Trainer Werner Habigt seine außergewöhnlich erfolgreichen fünf Jahre

und versüßt sich seinen Abgang am Saisonende selber. „Wir haben heute die wichtigsten Tugenden gezeigt:

Motivation, unbedingter Wille, Leidenschaft und Teamspirit. Die Jungs haben sich selber belohnt“,

sagte der überglückliche Habigt nach dem Spiel. Er habe es schon vor dem Spiel in der Kabine „knistern gehört“.

Der stolze TSV Mindelheim – vor einigen Jahren noch in der Landesliga aktiv – ist dagegen an einem weiteren Tiefpunkt angelangt.

„Ich bin froh, wenn die Saison nächste Woche vorbei ist“, sagte Mindelheims Trainer Marco Henneberg.

 

 mit freundlicher Genehmigung Mindelheimer Zeitung Sportredaktion vom 14mai2018


Bilder / Spielbericht vom Heimspiel gegen ASV Fellheim  06. Mai 2018


 

FSV Dirlewang - ASV Fellheim    1:1

 

   

Schiedsrichter:  Tobias Kinberger

 

1. Assistent: Michael Sting

 

2. Assistent: Florian Stehle

 

Tore: 1:0 Stefan Seitz (57.min), 1:1 Marcel Schmid (76.min)

 

Zuschauer:  120

 

 

 

Matchball verpasst

 

Dirlewang verspielt Sieg gegen Fellheim

 

 

 

Der FSV Dirlewang hatte gegen den ASV Fellheim den vorzeitigen Klassenerhalt vor Augen.

 

Dann aber traf Fellheim zum Ausgleich. Weiter zittern muss auch der FSV Amberg.

 

 

 

In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer kaum Torchancen zu sehen, die beste Möglichkeit vergab

 

Fellheim kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel ging Dirlewang nach einem Konter in Führung, ließ

 

sich danach aber zu sehr in die Defensive drängen. Der Ausgleich war letztlich verdient

 

 

 

 

 mit freundlicher Genehmigung Mindelheimer Zeitung Sportredaktion vom 07mai2018


Bilder / Spielbericht vom Auswärtsspiel gegen FSV Lamerdingen  29.April 2018


 

FSV Lamerdingen - FSV Dirlewang   1:0

 

   

Schiedsrichter:  Peter Marsch

 

1. Assistent: Constantin Tabler

 

2. Assistent: Niklas Ofer

 

Tore: 1:0 Dominik Feldhus  ( FE 75.min)

 

Zuschauer:  150

 

 

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gab es wenig Torraumszenen, die Partie war hart umkämpft.

 

Nach Wiederanpfiff hatte die Heimelf mehr vom Geschehen und erspielte sich gute Möglichkeiten. Mit

einem Elfmeter durch Feldhus gelang die Führung, die bis zum Schlusspfiff Bestand hatte.

 

 

 

 mit freundlicher Genehmigung Mindelheimer Zeitung Sportredaktion vom 30.apr2018


Bilder / Spielbericht vom Heimspiel gegen SV Eggenthal  22.April 2018


 

FSV Dirlewang - SV Eggenthal   2:0

 

   

Schiedsrichter:  Marcel Geßler

 

1. Assistent: Simon Koch

 

2. Assistent: Tym Skorta

 

Tore: 1:0 Lukas Müllner ( FE 80min), 2:0 Benjamin Binzer  (88min)

 

Zuschauer:  150